Was gibt es

Neues

21.01.2017

Winterzeit…

… oder Sommerfigur wird im Winter gemacht.

Was macht man, wenn grade etwas Luft ist und der nächste Job noch in weiter Ferne? Ganz klar, sich auf den nächsten Job vorbereiten. Damit meine ich nicht nur das Stück „Vater“ mit dem ich ab März mit einer klitzekleinen Rolle auf Tournee sein werde, sondern natürlich der nächste Pirat: „Exekution in Cartagena“. Mein Intendant hat mir schon damit gedroht, es würde anstrengend werden für mich. Also müssen die „Ich-hab-aufgehört-zu-rauchen-gehen-wir-nach-der-Vorstellung-noch-auf-ein-Bier-ich-koche-so-gerne-mann-sind diese-Weihnachtsplätzchen-lecker-haben-wir-noch-Schokolade-Pfunde“ runter von den Hüften und vom Bauch. Und das ist ein verdammter Vollzeitjob.

Neues Essen: kein Zucker, keine Nudeln, kein Brot, kein Reis, keine Früchte, kein Alkohol, keine Früchte, keine Milchprodukte… Stattdessen Eiweiße, ungesättigte Fettsäuren, Gemüse bis zum Abwinken, Nüsse und vor allem: unendlich viel Sport….morgens Sport, nachmittags Sport und manchmal auch noch Abends. Ein langwieriges aber auch aufregendes Unterfangen. In den ersten Tagen habe ich allein 1 Stunde mehr im Supermarkt verbracht, um heraus zu finden, welches Lebensmittel keinen Zucker enthält. Erstaunliche Erkenntnis: Wasser!

Aber was tut man nicht alles für einen runderneuerten Flint. Und darauf freue ich mich. Nicht auf den Flint, sondern auf die neue Spielzeit Piraten Action Open Air Theater mit einem tollen, neuen, hoch motivierten Ensemble und natürlich auch ein Bissl auf „Vater“…

Ich hoffe, wir sehen uns alle wieder, entweder Irgendwo in Deutschland auf Tour oder auf und bei den Planken, die die Welt bedeuten.

Sehen

lassen